Karriere

Sachbearbeitung Eingliederungshilfe (EG 9b TVöD / A 10 NBesG)

Einstellungsdatum: nächstmöglich

Beim Landkreis Northeim sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat III „Jugend und Soziales“, für den Fachbereich 34 „Senioren und Inklusion“ zwei Vollzeitstellen in der

Sachbearbeitung

im Bereich der Eingliederungshilfe
 
– Entgeltgruppe 9b TVöD / Besoldungsgruppe A 10 NBesG –
 

unbefristet zu besetzen.   

Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitgeeignet. Der Arbeitsplatz ist für Telearbeit grundsätzlich geeignet.

Für beamtete Personen ist der Zeitpunkt einer Beförderung nach der Bes.Gr. A 10 NBesG abhängig von der Schaffung der stellenplanmäßigen Voraussetzungen.

Ihre Aufgaben sind...

  • Selbständige und eigenverantwortliche Bearbeitung eines Sachgebietes "Eingliederungshilfe" nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe - und SGB IX - Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen (Teil 1 und Teil 2) -, 
  • persönliche Hilfe/ Beratung der nachfragenden Personen, 
  • selbständige und abschließende Entscheidung über die personenzentrierte Leistungsgewährung, Sicherstellung des Nachrangs der Sozialhilfe, Geltendmachung und Abwicklung von Erstattungsansprüchen gegenüber anderen Sozialleistungsträgern und Verpflichteten,
  • Bearbeitung von Widersprüchen, 
  • bei Gerichtsverfahren Vorbereitung fachlicher Stellungnahmen für das Justitiariat.

Bewerben können sich... 

  • beamtete Personen mit der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (Fachrichtung Allgemeine Dienste) oder Verwaltungsfachangestellte mit der zweiten Angestelltenprüfung. 
  • Personen, die nicht die Voraussetzung der zweiten Angestelltenprüfung erfüllen, sich aufgrund ihrer beruflichen Erfahrungen aber die Wahrnehmung dieser Stelle zutrauen und tarifrechtlich von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht befreit sind. Die Bewerber*innen sollten bereits mehrjährige Erfahrungen im Bereich der Leistungsverwaltung gesammelt und höherwertige Tätigkeiten, mindestens nach der Entgeltgruppe 9a, wahrgenommen haben. Tiefergehende Fachkenntnisse in den Sozialgesetzbüchern sind erwünscht. 

Darüber hinaus verfügen Sie wünschenswerter Weise über...

  • eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung,
  • ein hohes Maß an Durchsetzungsfähigkeit und Entscheidungsfreudigkeit,
  • Erfahrungen im situationsgerechten Umgang mit Menschen mit Behinderung und ausländischen Leistungsempfänger*innen,
  • Teamfähigkeit,
  • Fachkenntnisse im Leistungsrecht SGB V, VIII, IX, XII sowie 
  • EDV-Kenntnisse (Word, Excel, ENAIO, ProSoz, OK.FIS); soweit Erfahrungen fehlen, wird die Bereitschaft zur zügigen Einarbeitung erwartet.   

Der Landkreis Northeim ist seit 2007 nach dem Audit „berufundfamilie“ zertifiziert. Für nähere Informationen zum Landkreis Northeim steht die Homepage www.landkreisnortheim.de zur Verfügung.

Schwerbehinderte und schwerbehinderten Menschen gleichgestellte Bewerbende werden im Rahmen des gesetzlich Zulässigen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für aufgabenbezogene Informationen steht Ihnen Herr Thalacker, Fachbereichsleiter, unter der Rufnummer 05551/708-336 zur Verfügung. Für Fragen zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens wenden Sie sich bitte an Frau Eickemeyer, Referat 2 Personal und Finanzen, Rufnummer 05551/708-657.

Wenn Ihr Interesse geweckt ist, bewerben Sie sich bitte mit Ihrem aktuellen Lebenslauf und den entsprechenden Nachweisen ausschließlich online über das Bewerbungsportal des Landkreises Northeim bis einschließlich zum 28. Januar 2019. Bewerbungen, die auf dem Postweg oder per E-Mail eingereicht werden, werden nicht zugelassen.

Beschäftigungsdauer

unbefristet