Amtstierarzt* oder Amtstierärztin* (m, w, d) - EG 14 TVöD/ Bes.Gr. A 14 NBesG

Kurzinfo
ArbeitszeitVollzeit/Teilzeit
Einstellung zumnächstmöglichen Termin
Einsatzort37154 Northeim

Im Dezernat II „Sicherheit und Ordnung“, Fachbereich 25 „Lebensmittelüberwachung und Veterinärwesen“, sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen für eine*n

Amtstierarzt* oder Amtstierärztin* (m, w, d) 

-    EG 14 TVöD bzw. Bes. Gr. 14 NBesG -

 zu besetzen. Es handelt sich um

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 bzw. 40 Stunden sowie um
  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 bzw. 20 Stunden. Nach Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen – voraussichtlich im Sommer 2021 - ist die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis beabsichtigt.

Die Stellen sind sowohl für mobiles Arbeiten als auch teilzeitgeeignet soweit zwischen den Beteiligten Einvernehmen hinsichtlich der Verteilung der Arbeitszeit erzielt werden kann.

 

Ihre wesentlichen Aufgaben:

Das Aufgabengebiet umfasst alle Bereiche des amtstierärztlichen Dienstes im Rahmen des Verbraucherschutzes, des Tierschutzes und der Tiergesundheit.

Insbesondere…

  • Amtstierärztliche Lebensmittelüberwachung in Schlacht-, Zerlege- und Fleischverarbeitungsbetrieben, Hausschlachtbetrieben und in anderen zugelassenen Lebensmittelbetrieben,
  • Überprüfen von Betrieben im Rahmen von Cross Compliance,
  • Überwachen des Verkehrs und der Anwendung von Tierarzneimitteln in landwirtschaftlichen Betrieben,
  • Durchführen tierschutzrechtlicher Überprüfungen in landwirtschaftlichen und privaten Tierhaltungen, gewerbsmäßigen Tierzuchten, Hundeschulen, Tierpensionen oder Reitbetrieben,
  • Überwachen und Abfertigen von Tiertransporten, 
  • Kontrollieren des Viehhandels und Viehverkehrs, 
  • Überprüfen von Hundehaltungen nach dem Niedersächsischen Hundegesetz, 
  • Umgang mit tierischen Nebenprodukten,
  • Tierseuchenrechtliche Kontrolle der Biosicherheit (Tierseuchenprophylaxe) in landwirtschaftlichen Nutztierhaltungen und Durchführen von Kontrollmaßnahmen zur Aufrechterhaltung der Seuchenfreiheit,
  • Durchführen von amtstierärztlichen Maßnahmen zur Tierseuchenfeststellung und Bekämpfung sowie
  • Mitarbeiten im Tierseuchenkrisenzentrum.

 

Wir bieten Ihnen:

  • Bei Vorliegen der persönlichen und beamtenrechtlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Einstellung im Beamtenverhältnis. In Abhängigkeit von den persönlichen Voraussetzungen ist eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 14 NBesG möglich. Bei einer Beschäftigung im Arbeitsverhältnis richtet sich die Vergütung nach Entgeltgruppe 14 TVöD (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes).
  • Eine sichere Zukunftsperspektive durch ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis,
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet sowie ein kollegiales Arbeitsklima,
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u. a. durch Teilzeitbeschäftigung und mobiles Arbeiten,
  • gute Fortbildungsmöglichkeiten für Ihre persönliche Weiterentwicklung,
  • zur Gesunderhaltung eine Betriebssportgruppe und vergünstigte Konditionen in kooperierenden Fitnessstudios,
  • Parkmöglichkeiten in der hauseigenen Tiefgarage sowie
  • im Tarifbereich: Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung sowie Zusatzversorgung (VBL).

 

Das bringen Sie mit:

  • Die durch Vorbereitungsdienst und Laufbahnprüfung erworbene Laufbahnbefähigung für den amtstierärztlichen Dienst in der Laufbahn der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Gesundheits- und soziale Dienste oder
  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin und die Approbation, um die Laufbahnbefähigung auf der Grundlage einer mindestens dreijährigen fachlich an das Hochschulstudium anknüpfenden, den fachlichen Anforderungen für die Laufbahn entsprechenden beruflichen Tätigkeit sowie nach erfolgreichem Besuch eines Amtstierarztlehrgangs zu erwerben.      
  • Wünschenswerterweise verfügen Sie über einschlägige berufsbezogene Erfahrungen, Erfahrungen in der tierärztlichen Praxis sowie in der öffentlichen Veterinärverwaltung. Idealerweise haben Sie bereits Kenntnisse in den verwendeten Fachprogrammen BALVI IP, HIT, TRACES und TSN erworben. Sollten entsprechende Kenntnisse nicht vorhanden sein, wird die Bereitschaft erwartet, sich zügig in die Fachprogramme einzuarbeiten.
  • Sie verfügen über Durchsetzungsvermögen, Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick - auch bei schwierigen Gesprächen, eine gute Kommunikationsfähigkeit sowie ein sicheres und situationsgerechtes Auftreten, da Sie in unmittelbarem Kontakt zu betroffenen Bürger*innen, Tierhalter*innen und Gewerbebetreibenden stehen.
  • Ebenso zu Ihrem Profil gehören Kritik- und Teamfähigkeit sowie eine gute Selbstorganisation, eigenständiges Arbeiten und ein hohes Maß an Belastbarkeit und persönlicher Einsatzbereitschaft.
  • Sie besitzen die Fahrerlaubnis der Klasse B (ehemals Klasse III) und sind bereit, Ihren privaten PKW für dienstliche Fahrten gegen Kostenerstattung einzusetzen. Darüber hinaus sind Sie flexibel und bereit, auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten tätig zu sein.

 

Sonstige Hinweise:

Der Landkreis Northeim ist bestrebt, den Anteil von Männern in Bereichen zu erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Männer werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Nähere Auskünfte zum Aufgabengebiet erhalten Sie durch die stellvertretende Fachbereichsleitung, Frau Dr. Göbel, Tel. 05551 / 708 – 485. Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie durch Frau Eickemeyer, Ressort 2.1 „Personal“, Tel. 05551 / 708 – 657.

Im Personalauswahlverfahren zur Stellebesetzung finden Vorstellungsgespräche statt. Die persönliche Vorstellung erfolgt im Rahmen der Sitzung des Personalausschusses des Landkreises Northeim am 08.07.2021, voraussichtlich am Nachmittag.

 

Das sollten Sie darüber hinaus wissen:

Der Landkreis Northeim ist seit 2007 nach dem Audit „berufundfamilie“ zertifiziert. Für nähere Informationen zum Landkreis Northeim steht die Homepage www.landkreis-northeim.de zur Verfügung.

Eine Schwerbehinderung ist kein Hinderungsgrund für Ihre Bewerbung. Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Sie sogar vorrangig berücksichtigt.

Datenschutz nehmen wir ernst. Ihre Unterlagen werden nach den Grundsätzen der Datenschutz-Grundverordnung vertraulich behandelt und nach Abschluss des Verfahrens gelöscht.

 

Bitte bewerben Sie sich bis einschließlich 13.06.2021 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal.

 

Bereichern Sie mit Ihrer Bewerbung die Vielfalt unserer Kreisverwaltung und bewerben Sie sich am besten noch heute…

Wir freuen uns auf Sie!