Wasserschutzgebiete

Allgemeine Informationen

Wasserschutzgebiete sind dazu da, die öffentliche Wasserversorgung vor nachteiligen Einwirkungen zu schützen, Grundwasser anzureichern und schädliches Abfließen von Niederschlagswasser in Gewässer zu verhindern.

Die Verordnungen für die festgesetzten Wasserschutzgebiete enthalten Schutzbestimmungen, nach denen bestimmte Handlungen innerhalb der Grenzen des jeweiligen Wasserschutzgebietes beschränkt zulässig (genehmigungspflichtig) oder verboten sind. Die Abgrenzung der Schutzgebiete ergibt sich aus den zur jeweiligen Verordnung gehörenden Karte. Die beschränkt zulässigen Handlungen sind nur mit Genehmigung des Landkreises als Wasserbehörde erlaubt. Von den Verboten kann die Wasserbehörde Befreiung erteilen, wenn der Schutzzweck dadurch nicht beeinträchtigt wird. Genehmigungen oder Befreiungen werden nur auf Antrag gewährt.

Eine Übersicht der Wasserschutzgebiete findet sich auf dieser Internetseite.

Das Land Niedersachsen stellt verschiedene Umweltkarten online bereit.

zurück