Aktuelle Informationen zur Geflügelpest

Geflügelpest

25.11.2020

08_0_Veterinärwesen

Vorbeugemaßnahmen zur Geflügelpest

Tipps für Geflügelhalter

Die Geflügelpest (Aviäre Influenza) ist eine anzeigepflichtige und daher staatlich bekämpfungspflichtige Tierseuche. Sie kann bei Haus- und Wildvögeln schwere Erkrankungserscheinungen hervorrufen und zum massenhaften Verenden der Tiere führen. 

Symbolbild Hahn und Henne

12.11.2020

08_0_Veterinärwesen

Hochpathogene Geflügelpest

Zugvögel verbreiten Virus

Seit Sommer 2020 wurde das Virus der Hochpathogenen Geflügelpest vermehrt bei Wild- und Hausgeflügel in Russland und Kasachstan festgestellt.

pigs-4125935_1920.j

10.11.2020

08_0_Veterinärwesen

Registrierungspflicht von Schweine- und Geflügelhaltern

Vorbeugemaßnahmen zur Afrikanischen Schweinepest und Geflügelpest

Derzeit sind zwei unterschiedliche Tierseuchen von hoher Bedeutung für alle Tierhalter: Zum einen die Afrikanische Schweinepest (ASP), zum anderen die Geflügelpest.

Schild_ASP

08.10.2020

08_0_Veterinärwesen

Lebensmittel nicht in die freie Natur werfen

Prävention gegen Afrikanische Schweinepest

Lebensmittelreste sollten nur in verschlossenen Müllbehältern entsorgt werden, denn das ASP-Virus ist sehr widerstandsfähig und kann in Schweineprodukten wie Schinken oder Salami über einen langen Zeitraum ansteckend bleiben.

Das Bild zeigt links die stellv. Fachbereichsleiterin Dr. Katrin-Annette Göbel neben Landrätin Astrid Klinkert-Kittel vor den neuen Räumlichkeiten.

11.05.2020

08_0_Veterinärwesen

Fachbereich für Lebensmittelüberwachung und Veterinärwesen umgezogen

Neue Räumlichkeiten in der Medenheimer Str. 13

Der Fachbereich 25 – Lebensmittelüberwachung und Veterinärwesen ist umgezogen. Seit dem 11. Mai sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegenüber dem Kreishaus, in der Medenheimer Str. 13, in den Räumen des ehemaligen Geschäftshauses E + R zu finden.

012_Hund im Wald

23.01.2019

08_0_Veterinärwesen

Aujeszkysche Krankheit - Ansteckungsgefahr für Hund und Katze

Krankheit bei Wildschweinen nachgewiesen

Für den Menschen ungefährlich, für Hund und Katze tödlich: Bei einem Wildschwein aus der Gemarkung Wollbrechtshausen ist erstmals im Landkreis Northeim die Aujeszkysche Krankheit nachgewiesen worden.

zurück