Bilderbuch soll Fachkräfte im Umgang mit betroffenen Kindern sensibilisieren

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Etwa jede 4. Frau und jeder 8. Mann sind im Laufe des Lebens von einer Depression betroffen. Seit etwa einem Jahr gibt es das Bündnis gegen Depression auch in Südniedersachsen. Im Rahmen dieses Bündnisses befasst sich eine Arbeitsgruppe mit den Auswirkungen, die Depressionen oder andere psychische Erkrankungen von Eltern auf deren Kinder haben.

Meldung vom 15.09.2020
zurück