Migration und Integration gesendet am 03.08.2020

Newsletter des Landkreises Northeim zu Migration und Integration 15/2020

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,
 
die Beschäftigten des Landkreises Northeim erhalten täglich zahlreiche Informationen zu den Themen Migration und Integration aus unserer Region und darüber hinaus. Wir möchten diese wichtigen Hinweise mit unserem Newsletter an Sie als engagierte und interessierte Menschen weitergeben.

Ihre Kreisverwaltung

 

UNSERE THEMEN IM ÜBERBLICK

Corona-Informationen

Veranstaltungen in der Region

Veranstaltungen überregional

Online-Veranstaltungen

Bildung und Sprache

Ausbildung und Arbeit

Wohnen und Aufenthalt

Ehrenamt und Projekte

Weitere Meldungen

 

⇨ Corona-Informationen

Informationen zur Corona-Warn-App in mehreren Sprachen

War jemand mit dem Coronavirus in Ihrer Nähe? Im Supermarkt, im Bus oder im Straßencafé? Das zeigt Ihnen die Corona-Warn-App. Je mehr Menschen mitmachen und die App installieren, desto wirksamer schützt sie uns alle. Deshalb gibt es jetzt die Informationen zur App in 21 Sprachen. Die App selbst ist bislang auf Deutsch, Englisch und Türkisch verfügbar, weitere Sprachen sollen in Kürze folgen.

Weitere Informationen: https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus/zurueck-in-den-alltag-die-corona-warn-app-fuer-deutschland-1760870

 

Informationen zum Corona-Virus mehrsprachig oder in einfacher Sprache erklärt

- Der Bundesverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge hat mehrsprachige Informationen zum Corona-Virus für die Praxis in Jugendhilfeeinrichtungen, Jugendämtern sowie für Geflüchtete zusammengestellt.

https://b-umf.de/p/mehrsprachige-informationen-zum-coronavirus/

- Der SWR hat eine eigene Facebook-Seite mit mehrsprachigen Informationen zum Thema Corona erstellt.

https://www.facebook.com/SWRExplained/?__tn__=%2Cd%2CP-R&eid=ARDhmGt14jV_D0mmkJVCWOaj9up9JzKnaDLDrQ7vY72UWuWGxAPRY0efRhUSvBpOeIbsc8meZ3jiC0wv

- Auch Parenting for Livelong Health bietet Informationen in über 90 verschiedenen Sprachen an. Der Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf Online-Ressourcen für Erziehungsberechtige, die sich während der Corona-Pandemie Tipps wünschen. Hier finden Sie zum Beispiel Informationen, um mit Ihren Kindern über Covid-19 zu sprechen, mit Stress umzugehen und Struktur in den neuen Alltag zu bringen.

https://www.covid19parenting.com/

- Focus Online hat ein Erklärvideo erstellt, in dem kindgerecht und in einfacher Sprache die wichtigsten Fragen zu Covid-19 beantwortet werden.

https://www.focus.de/familie/eltern/erklaervideo-fuer-kinder-was-sars-cov-2-im-koerper-macht_id_11779217.html

- Die Bundeszentrale für politische Bildung hat in ihrer Rubrik „Politik. Einfach für Alle“ den Corona-Virus und dessen Auswirkung auf das gesellschaftliche Zusammenleben in einfacher Sprache erklärt.

https://www.bpb.de/politik/grundfragen/politik-einfach-fuer-alle/307297/das-coronavirus-und-unser-zusammenleben

 

Corona-Pandemie und Migration

Seit Anfang Juli können Menschen aus Drittstaaten mit "geringem Infektionsgeschehen” wieder nach Deutschland einreisen. Dazu gehören nach aktuellem Stand Australien, Georgien, Kanada, Neuseeland, Thailand, Tunesien und Uruguay. Die Liste der Länder wird alle zwei Wochen überprüft. Aus anderen Staaten dürfen nur Personen einreisen, die ihren Wohnort in Deutschland haben, Ausnahmen gelten unter anderem für Pflegepersonal und Saisonarbeiter*innen. Der Mediendienst Integration hat alle Informationen hierzu zusammengestellt.

Weitere Informationen: https://mediendienst-integration.de/migration/corona-pandemie.html

 

***

⇨ Veranstaltungen in der Region

Radtour über den R1 und den Skulpturenweg, 13.09.20

Mit dem erfahrenen Fahrradlehrer und Tour-Guide Uli Schäfer wird am „Süd-Wochenende“ der Tage der offenen Ateliers eine Radtour über den Skulpturenweg zum Rosenhof im Ortsteil Gehrenrode angeboten. Dort finden Gäste moderne Malerei, Skulpturen und antike Möbel sowie die Möglichkeit, sich für die Rückfahrt zu stärken. Die Tour findet am 13.09.2020 statt und hat den ersten Startpunkt um 11.30 Uhr am Bahnhof Kreiensen. Von hier aus geht es über den Europaradweg R1 nach Bad Gandersheim, wo für eine kürzere Strecke um 12.45 Uhr der Start ist. Über den Skulpturenweg geht es dann durch das schöne Gandetal nach Gehrenrode. Ca. um 15.30 Uhr machen sich dann alle auf die begleitete Rückfahrt über Bad Gandersheim nach Kreiensen. Es besteht auch die Möglichkeit der Ausleihe von Tourenrädern. Die kostenfreie Radtour richtet sich insbesondere an geflüchtete Menschen und ihre Begleiter/-innen.

Bitte melden Sie sich bis spätestens 09.09.2020 an bei Uli Schäfer, email: ulig.schaefer@posteo.de, Telefon 05563 999516

 

***

⇨ Veranstaltungen überregional

Abraham - Der Sucher, 10.09.2020 in Hannover

Das Haus der Religionen Hannover lädt zu einer Veranstaltung in der Reihe "Was sagt uns der Qur'an?" ein. Sie will anhand der qur‘anischen Erzählungen einen Blick auf Abraham, Moses und Maria werfen, ihren Spuren folgen und ihre Anhänger in den verschiedenen Religionen miteinander ins Gespräch bringen.
Abrahams Geschichte ist die Geschichte eines kritischen Geistes, der nicht alles hinnimmt, was ihm als „Wahrheit“ verkauft wird, sondern hinterfragt und kritisch prüft. Am Ende sollte dieser Mann gegen alle Traditionen seines Volkes den Weg zu einem Gott finden, der sich seiner und seiner Nachkommen annahm und der sprach: Abraham, du bist mein Freund!

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.einhannover.de/de/veranstaltungen/abraham-der-sucher

 

Bildung und Erziehung als Grundlagen des Fortschritts, 21.09.2020 in Hannover

Eine Dialogreihe, zu der das Haus der Religionen Hannover einlädt, will Sie hinein nehmen in die Zukunftshoffnung der Baha’i: eine Welt ohne Kriege, Ungerechtigkeit oder Hass. Auch Christen und Juden hoffen auf eine solche Welt. Doch wie können wir gemeinsam dorthin kommen? Welche Schritte sind dazu nötig? Welche Hürden stehen im Weg und welche Impulse können wir aus den drei Religionen ziehen, um dieses „Reich Gottes auf Erden“ Wirklichkeit werden zu lassen?

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.einhannover.de/de/veranstaltungen/bildung-und-erziehung-als-grundlagen-des-fortschritts

 

***

⇨ Online-Veranstaltungen

Kongress "Zukunft für alle", 25.-30.08.20

Bei einem Online-Kongress sollen positive, konkret vorstellbare Visionen entwickelt, geteilt und diskutiert werdeb. Hierzu sollen Menschen zusammengebracht werden, die in unterschiedlicher Weise bereits an einer besseren Zukunft arbeiten: in sozialen Bewegungen und in ihrem persönlichen Alltag, in Medien und Bildung, in Wissenschaft und Politik, Gewerkschaften und NGOs. Der Kongress soll ein Ort für alle sein, die Lust haben, über Utopien und gesellschaftliche Veränderung nachzudenken, egal ob Einsteiger*in oder langjährige*r Transformationsarbeiter*in.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.zukunftfueralle.jetzt/

 

Interaktive Online-Fortbildung für Pädagogische Fachkräfte, 03.09.20
 
Am 03. September bietet die Initiative Healing Classrooms von 14:00-16:00 Uhr die Online-Fortbildung „Sozial-emotionales Lernen: Methodische Impulse zur Stärkung von Zugehörigkeitsgefühl im virtuellen und analogen Klassenzimmer" für Lehr- und Fachkräfte an Grundschulen an. Die Teilnahme ist für alle pädagogischen Fachkräfte möglich und kostenlos. Die Veranstaltung wird über die Online-Plattform Zoom durchgeführt.

Zur Anmeldung: https://ee.humanitarianresponse.info/x/jY9tvc95

 

***

⇨ Bildung und Sprache

Lernsoftware „BELUGA"

Mit Hilfe einer von der VHS Oldenburg entwickelten Lernsoftware werden Menschen, die nicht oder nicht ausreichend lesen, schreiben oder rechnen können, durch Übungsaufgaben und Lernspiele in ihrem Lernprozess unterstützt. Die kostenlose Software für Erwachsene ist sowohl für den PC als auch als Online- und App-Version verfügbar. So ermöglicht sie es betroffenen Menschen, auch durch mobiles Lernen grundlegende Kenntnisse im Bereich des Lesens, Schreibens und Rechnens zu erwerben. Neben einem alltagsbezogenen Wortschatz können unter anderem berufsbezogene Inhalte abgerufen werden.

Weitere Informationen: https://abc-projekt.de/beluga/

 

Leseempfehlungen "Bücher gegen Rassismus"

Ausgrenzung und Intoleranz – das kennen mitunter (leider) schon die Jüngsten. Bereits ab dem Kita-Alter und später in der Schule machen Kinder und Jugendliche Erfahrungen mit Rassismus, weil sie aufgrund ihrer Hautfarbe, Herkunft oder Sprache ausgegrenzt und abgelehnt werden. Bücher können helfen, diese Probleme bewusst zu machen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Stiftung Lesen hat eine Liste solcher Bücher herausgegeben.

Weitere Informationen: https://www.stiftunglesen.de/leseempfehlungen/thematischeleseempfehlungen/buechergegenrassismus

 

***

⇨ Ausbildung und Arbeit

Studienfinanzierung für Geflüchtete: Videos und Termine zur Onlineberatung

Eine Einführung in das Thema Studienfinanzierung für Geflüchtete bieten zwei Videos der Universität Göttingen. Die Videos präsentieren allgemeine Basisformationen zur Finanzierung des Lebensunterhaltes für alle, die studieren wollen und einen Asylantrag gestellt haben.
Ergänzend ist eine Onlineberatung per Videochat oder Telefon (Big Blue Button) am 05. August von 10 bis 11 Uhr möglich. Es können Fragen gestellt werden zu Kosten und Finanzierung eines Studiums, zu Bafög, zu Stipendien, zu Asylantrag und Studium.

Weitere Informationen: www.uni-goettingen.de/refugees-ins-studium

Zu den Videos: https://www.uni-goettingen.de/de/29.+juli+/+05.+august%3a+studienfinanzierung+f%c3%bcr+gefl%c3%bcchtete+/628689.html

 

Stellenausschreibung beim Hessischen Flüchtlingsrat

Der Förderverein Hessischer Flüchtlingsrat e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Geschäftsstelle in Frankfurt a.M. eine Mitarbeiter*in für die Arbeit im Rahmen des Netzwerkes IdEE (Integration durch Eingliederung in das Erwerbsleben). Das Netzwerk arbeitet innerhalb der ESF-Integrationsrichtlinie Bund mit dem Handlungsschwerpunkt Integration von AsylbewerberInnen und Flüchtlingen (IvAF) und soll v.a. die Arbeitsmarktintegration von Asylsuchenden und Flüchtlingen fördern.

Weitere Informationen: https://fluechtlingsrat-hessen.de/files/Dokumente%20hfr/Jobs/2020-07-26_Stellenausschreibung%20hfr.pdf

 

Stellenausschreibung beim Landesverband Soziokultur Niedersachsen

Der Landesverband Soziokultur Niedersachsen sucht eine*n Kulturberater*in (m/w/d, 50% Teilzeit) für die Regionalberatung West Niedersachsen. Die Kulturberatung des Landesverbands Soziokultur steht Einzelpersonen, Vereinen, Initiativen und Kommunen zur Verfügung und umfasst inhaltliche, konzeptionelle, finanzielle, organisatorische, technische und politisch-administrative Fragestellungen. Die ausgeschriebene Stelle hat als räumlichen Schwerpunkt und Arbeitsort West-Niedersachsen (von den Landkreisen Grafschaft Bentheim / Emsland / Osnabrück bis Nienburg im Osten und südwärts bis Holzminden).

Weitere Informationen: http://www.soziokultur-niedersachsen.de/aktuelles/jobs/job/stellenausschreibung-kulturberater-in-m-w-d-50-teilzeit.html

 

***

⇨ Wohnen und Aufenthalt

Nationaler Aktionsplan Integration

Sich in einer neuen Umgebung zurechtfinden, die deutsche Sprache lernen, zur Schule gehen oder einen Arbeitsplatz finden: Mit dem Nationalen Aktionsplan Integration arbeiten Bund, Länder, Kommunen und weitere Partner daran, dass sich alle Menschen in Deutschland in die Gesellschaft einbringen können.

Weitere Informationen: https://www.bundesregierung.de/breg-de/service/newsletter-und-abos/newsletter-verbraucherschutz/aktionsplan-integration-1772030

 

***

⇨ Ehrenamt und Projekte

Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“

Ziel eines Förderpreises der Stiftung Bildung ist es, in Kitas und Schulen wirksame Projekte zu entdecken, zu fördern und zu verbreiten. Deshalb werden Projektideen gesucht, die sowohl Chancengerechtigkeit und gesellschaftliche Teilhabe als auch die Entwicklung individueller Potenziale in den Fokus rücken.

Weitere Informationen: https://www.stiftungbildung.com/foerderpreis/?ct=t(EMAIL_CAMPAIGN_3.6.20_Investition-in-Bildung

 

***

⇨ Weitere Meldungen

Übersicht der Informations- und Beratungsangebote für EU-Bürgerinnen und -Bürger

Die Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer hat eine aktuelle Übersicht der Informations- und Beratungsangebote des Bundes für EU-Bürgerinnen und Bürger in Deutschland herausgegeben. Darin finden sich nach Themen sortiert mehrsprachige online- und vor-Ort-Angebote sowie digitale Informationsbroschüren.

Die Datei finden Sie am Ende dieses Newsletters.

 

Was ist struktureller Rassismus?

Seit dem gewaltsamen Tod von George Floyd wird auch in Deutschland viel über Rassismus diskutiert – auch über strukturellen Rassismus. Was genau steht hinter dem Begriff? Welche Beispiele gibt es? Der Mediendienst Integration hat Fachleute befragt.

Weitere Informationen: https://mediendienst-integration.de/artikel/was-ist-struktureller-rassismus.html

 

***

 


zurück